54. DGCA Konferenz in der Mongolei

Vom 7. – 11. August 2017 fand die 54. Konferenz der Generaldirektoren der Zivilluftfahrtbehörden des asiatisch-pazifischen Raums in der Mongolei statt, kurz 54th DGCA Conference (Conference of Directors General of Civil Aviation).

54th DGCA 3 kleinMehr als 300 Teilnehmer aus fast 40 Ländern diskutierten über Entwicklungen und die Zukunft in der Flugsicherungsbranche der Region. Auch die DFS Aviation Services kam der Einladung der mongolischen Flugsicherung (CAAM) gerne nach und ließ sich das wichtige, jährliche Zusammentreffen der Direktoren und Branchenexperten in Ulanbator sowie ein Wiedersehen mit den langjährigen Kooperationspartnern nicht entgehen. Die DFS Aviation Services wurde vor Ort durch ihre Experten für den asiatischen Markt vertreten, Hans de Jong (Regional Manager East & South Asia) und Hans van der Meulen (Regional Manager Southeast Asia).

In diesem Jahr stand das Event unter dem Motto: “The Challenge of Managing Outcome Focused and Risk Based Regulations for Asia Pacific States”. Alles drehte sich damit um das Thema Performance und den Umgang mit Herausforderungen in der zivilen Luftfahrt, die ergebnisorientierte und risikogestützte Vorschriften im asiatisch-pazifischen Raum mit sich bringen.

Der Teilnehmerkreis tagte und diskutierte in diesem Zusammenhang über Status, Entwicklungen und Lösungen zu Themen wie risikobasierten Ansätzen im Sicherheitsmanagement, der wirtschaftlichen Erfolgsmaximierung für die zivile Luftfahrt der Region sowie der Qualitätssicherung, Weiterentwicklung und grenzübergreifenden, gemeinsamen Nutzung von aeronautischen Systemen, Methoden und Daten.

Die DFS Aviation Services trat dabei nicht nur als interessierter Besucher auf, sondern co-sponserte die Veranstaltung ebenfalls. So konnte sie das wichtige Event unterstützen und zugleich die Funktion als neue DFS-Tochter präsentieren. Die gesamte Woche bat sich die Gelegenheit den hochrangigen Teilnehmern das Portfolio der DFS Aviation Services genauer vorzustellen und Ihnen ihre Rolle im DFS-Konzern zu erläutern.

Die Konferenz findet jedes Jahr in einem der Mitgliedsstaaten statt und bildet eine wichtige Austauschplattform zu aktuellen und wichtigen Angelegenheiten der Branche. Ziel ist die Festlegung weiterer gemeinsamer Handlungsfelder. Organisator und auch Teilnehmer ist die internationale Zivilluftfahrtorganisation ICAO (International Civil Aviation Organisation), die branchenspezifische Sonderorganisation der Vereinten Nationen zur Förderung eines nachhaltigen Wachstum des weltweiten Zivilluftverkehrssystems. Besucher sind neben Vertretern und Luftfahrtbehörden des asiatisch-pazifischen Raumes, auch Flugsicherungen, Systemhersteller und Delegationen aus anderen Ländern der Welt, wie in diesem Jahr bspw. Frankreich und Deutschland (durch die DFS Aviation Services). Weitere wichtige Teilnehmer sind die internationalen ATM-Organisationen IATA (International Air Transport Association) und CANSO (Civil Air Navigation Services Organisation).

 

Der Präsentationsstand der DFS Aviation Services weckte Neugier auf die neue DFS-Tochter.

Der Präsentationsstand der DFS Aviation Services weckte Neugier auf die neue DFS-Tochter.

(Von rechts nach links) Unsere Experten für den asiatischen Raum, Hans von der Meulen und Hans de Jong hießen mit Freude auch Byambasuren L., den Direktor sowie Altastsom B., den stellvertretenden Direktor der mongolischen Flugsicherung am Präsentationsstand der DFS Aviation Services willkommen.

 

Mongolische Kultur live und in Farbe

Mongolische Kultur live und in Farbe

Mongolische Kultur live und in Farbe

Publikationen